Glück Auf: Geocaching zwischen Kohle und Stahl

Am 11. Juni 2016 fand auf dem UNSECO-Welterbe Zeche Zollverein in Essen das GIGA-Event „Project Glück Auf 2016“ (GC55555) statt. Organisiert wurde das Event vom Geocaching Verein Ruhrgebiet e.V..
Mit dem Gelände der Zeche Zollverein fanden die Organisatoren eine Klasse Location für ein Event dieser Größe. Durch das sehr weitläufige Gelände, auf dem es viel zu erkunden gab, verteilten sich die Geocacher und anderen Besucher sehr gut. Mit 5841 geloggten „Will Attend“ wurden sehr viele Besucher erwartet. Ziel der Organisatoren lag bei einer Besucherzahl von 15.000 Geocachern. Auf die endgültige Zahl darf man gespannt warten. Mit nicht ganz 15.000 Besuchern im Vorjahr auf der GeoXantike fand das bisher größte Event statt.

Glück Auf: Geocaching auf dem Event-Gelände

Besonders schön fand ich, das auf dem Gelände selber einige, zum Teil sehr Interessante Geocaches versteckt sind. Durch die zahlreichen Geocaches konnte die Zeche Zollverein durch die Event-Besucher gut erkundet werden und man erfuhr allerhand über die Geschichte des Industriedenkmals.

Besonders eignete sich die Letterbox „Ringpromenade“ (GC5KG4Q) vom Team K5-Team zum erkunden des Geländes. Die Letterbox führt über die Ringpromenade einmal komplett über das Gelände, auf einer Wegstrecke von ca. 3,5 km hat man am Ende eigentlich alles gesehen.

Auf dem Weg kam man natürlich auch an vielen anderen Geocaches vorbei. Hier waren aber in der Regel schon Massen von Geocachachern am Logbuch. Das Suchen entfiel also und das Logbuch wurde nur weiter gereicht.

Event-Fotos bei Flickr

Ich habe auf dem Event einige Fotos gemacht, hauptsächlich von der Zeche Zollverein.

Alle Fotos von mir gibt es auf flickr zu betrachten: klick

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.